Schimmel – Was ist das überhaupt ?

Beim Schimmel handelt es sich um Pilze, die zu den niedrigsten Lebensformen zählen. Schimmelpilze sind äußerst genügsam und benötigen zur Besiedlung und Vermehrung lediglich Wasser und eine organische Nahrungsgrundlage (Fette, Proteine, Kohlenhydrate). Die Vermehrung erfolgt über Pilzsporen, die bei günstigen Rahmenbedingungen eine Oberfläche besiedeln und ein Myzel ausbilden . Dieses besteht aus mikroskopisch kleinen, weit verzweigten Pilzfäden, den Hyphen. Das Myzel wächst oft sehr rasch und bildet weitere Sporen, die in die Raumluft abgegeben werden.

Schimmelbefall und seine Ursachen

Schimmel ist immer nur ein Symptom von tiefer liegenden (Feuchte-) Ursachen. Nur wenn diese Ursachen erkannt und beseitigt werden, kann eine nachhaltige Sanierung und Vorbeugung vor neuerlichem Schimmelbefall gewährleistet werden. Allein an den Symptomen, also dem sichtbaren Schimmelpilz (dem Myzel) herumzudoktern, bringt wenig. Es wird schon in naher Zukunft zu neuerlichem Befall kommen.

Die gängigsten Ursachen für Schimmelbefall sind:
Kondensationsfeuchte
Wasserschäden
Abdichtmängel
Schimmel – Mögliche gesundheitliche Auswirkungen:
Schimmelpilze und deren Sporen stellen ein akutes Gesundheitsrisiko dar. Schimmelpilzsporen sind allgemein allergen und einige Schimmelpilze produzieren auch Gifte. Unter dem so genannten „sick-building-syndrom“ fast man eine Reihe relativ unspezifischer Symptome zusammen, die im Zusammenhang mit der räumlichen Umgebung eines Menschen auftreten, wie z.B. Abgeschlagenheit, chronische Müdigkeit, Kopfschmerzen, Migräne, Konzentrationsstörungen, Hautirritationen, Augen-, Nasen und Ohrenreizung. Heute setzt sich vermehrt die Erkenntnis durch, dass Schimmelpilze ein wesentlicher Faktor für das Auftreten von diesen krankheitsähnlichen Symptomen sind. Nur wenige der uns bekannten Schimmelpilze und Hefen sind als pathogen, also krankheitserregend, anzusehen. Bei immunschwachen Menschen kann ein relativ harmloser Schimmelpilz zu Infektionen der Lunge und innerer Organe führen.